In den letzten Jahren hat die GGS-Schenefeld und das Amt Schenefeld viel investiert um auf dem Laufenden in der Technik der Zeit zu bleiben. Die Vorbereitung auf das Leben nach der Schule und der Lebensweltbezug der Schüler steht dabei natürlich im Mittelpunkt. Tafel, Papier und Kreide sollen nicht ersetzt, sondern durch vielseitigere Medien ergänzt werden. Sowohl die Grund- als auch die Gemeinschaftschule Schenefeld haben also digital aufgerüstet.

Die Anschaffung von digitalem Lerngerät und der Schulung von Schülern und Lehrern macht allerdings keinen Halt. Jedes Jahr wird entsprechend der aktuellen Diskussion weitere Ausstattung hinzukommen. Wer mehr über die derzeitige Diskussion und ihre Auswirkungen an die Schule erfahren möchte, dem seien einige Artikel in unserer Linkliste empfohlen. Bei speziellen Fragen über Digitalisierung der GGS können Sie sich gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, den Medienbeauftragten der GGS wenden.

Einblicke in die digitale Welt der GGS:

IServ - Schulserver

2016 war ein besonderes Jahr für die GGS. Jedenfalls im Hinblick auf die Technik. Die Schule wird nämlich mit dem IServ-Schulserver versehen, welcher den Schülerinnen und Schülern, den Administratoren, Lehrern und der Schulleitung einige Möglichkeiten bietet, die vorher nicht denkbar gewesen waren.

Ein paar dieser Funktionen sind folgende:

1. Jeder Lehrer und Schüler hat bekommt seinen eigenen Windows Desktop, seinen Dateispeicher und eine eigene Schul-E-Mail-Adresse. Der Lehrer kann Aufgaben stellen, deren Lösungen dann von den Schülern auch wieder online eingereicht werden können. Diese Funktionen stehen den Schülern nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause zur Verfügung.

2. Nach Bekanntmachung der eigenen MAC-Adresse haben die Schüler in der Schule die Möglichkeit sich ins SchulWLan einzuloggen um auf ihren mobilen Geräten auf den Server und somit ihre Arbeitsmaterialien, sowie auf die Schulhomepage inkl. Vertretungsplan uvm. zugreifen zu können. Lehrer sind in der Lage den Schülern das Internet auch komplett für einen bestimmten Zeitraum auf ihrem mobilen Gerät zugänglich zu machen.

3. Schüler bekommen ein Druckkontingent, damit das Papier- und Tinteverschwenden keine Rolle mehr spielt.

4. Ein Forum und gemeinsame Dateien stehen den Schülern, ihrer Klasse und den Lehrern in der Schule und zu Hause zur Verfügung.

5. PCs bzw. PC-Räume lassen sich einfacher administireren und sind schnell wieder einsatzbereit, falls es ein Softwareproblem gibt. Zudem aktualisiert der Server die Programme ständig.

Der Grundschulcomputerraum

IMG_7974.JPG

Der PC-Raum der Grundschule ist mit 20 internetfähigen Windows 7 PCs ausgestattet und verfügt über Beamer und Drucker. In naheliegender Zukunft wird auch er in das IServ-Netzwerk eingebunden. Natürlich befindet sich ein Internetfilter und weitere Schutzmechanismen auf den Rechnern, die das Arbeiten für die Schüler sicher und jugendfrei halten.

 Der Sek-I PC Raum

SEKI-PC-Raum.JPG

Ganz neu und mit neuestem technlogischem Standard ist unser neuer "alter" PC Raum der Sekundarstufe ausgestattet. Die Schüler sitzen ab dem Schuljahr 2016/17 an 24 Mini-Desktop-PCs mit einem I3 Prozessor der 6.Generation und Windows 10. Der volle Einsatz des IServ-Servers  sorgt für aktuelle und individuelle Arbeitsplattformen für die Schülerinnen und Schüler.

 Die Smartboards

IMG_9617.JPGIMG_9623.JPGIMG_9620.JPGIMG_9619.JPG

Nach und nach werden die Klassen mit interaktiven Tafeln ausgestattet, die es ermöglichen Tafelbilder zu speichern, Videos aubzuspielen, ins Internet zu gehen, Kalender und Mails zu verwalten, Materialien abzurufen und noch vieles mehr.
Im Moment haben wir 8 Tafeln. Jedes Jahr kommen aber voraussichtlich neue hinzu.

 Wlan

internet-1606098_640_Bildgröße ändern.png

 

Die Schule ist dabei das flächendeckende Wlan-Netz auszbauen. Die Gemeinschaftsschule ist dabei inzwischen fast komplett. Die Mensa mit den anliegenden Klassenräumen, sowie fast der gesamte Fachtraktverfügt über ein offenes Wlan, dass von Schülern für die Schulhomepage und den IServ-Server genutzt werden kann. Internet kann von den Lehrkräften freigegeben werden.
 Die Tablets

IMG_6954.JPG

 Uns stehen 7 Tablets zur Verfügung, die transportabel zum Recherchieren, Nachschlagen und als Aufnahmeinstrument für Film und Tonprojekte dienen können. Durch WLan sind diese mit dem Internet verbunden und können flexibel eingesetzt werden.